Männerurlaub Amsterdam

MännerAmsterdam präsentierte sich beim diesjährigen Männerurlaub im Fussball-fieber. Dank unseres Reiseleiters Hannes waren wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort und mitten drin statt nur dabei – Meisterschaftsfinal zwischen Ajax und Twente im Amsterdamer Stadion. Viel mehr Spannung & Emotionen gehen fast nicht mehr. Aber jetzt der Reihe nach.

Willkommens-BierMit dem bereits zum Brauch gewordenen Willkommens-Bier am Flughafen (diesmal sogar mit Weißwürsten) startete die 12-köpfige Männerrunde in den diesjährigen Urlaub. Ziel: Amsterdam. Die Hotelauswahl war gewohnt erstklassig und wir starteten sogleich ins geschehen. Shopping war angesagt, um gleich zu Beginn die Pflichteinkäufe zu erledigen. Ein besonderer Anlass zwang vor allem Gonzo zu einer ausgiebigen Shoppingtour, sein Koffer hatte den Weg nach Amsterdam nicht rechtzeitig gefunden. Nach ausgiebiger Nahrungsaufnahme (in fester und flüssiger Form) starteten wir in den ersten Abend. Dieser sollte wie auch schon die Jahre zuvor der längste und anstrengendste werden.

PartyUm es kurz zu fassen: Im Coco’s Outback ging die Post ab, Klaus fütterte erfolglos den Glücksspielautomaten, Mario präsentiert seinen Luxuskörper und zu guter letzt verspeiste Simon seinen Big Mac im Burger King (was für Erstaunen bei den Bediensteten und einen gleichzeitigen Rauswurf durch die Security). Rundum ein gelungener „erster“ Abend!

RadelnDer nächste Tag brachte unerwartet viel Sport mit sich. Nach ausgiebigem Frühstück verbrachten die meisten von uns den Tag auf dem Fahrrad. Alle Straßen, Gassen und die eine oder andere Kneipe wurden erkundet. Besonders Pommes genoss die Rundfahrt, da er sich den hinteren Platz auf Flo’s Tandem gesichert hatte. Diese Paarung sorgte für allerlei Aufsehen in Amsterdams Straßen. Der zweite Abend endete gemütlich bei ein paar Getränken, Bildern vom Songcontest und einem Nachtspaziergang.

StadionstimmungDer Sonntag war komplett dem Fussball gewidmet. Wir hatten Karten für das Meisterschaftsfinale zwischen Ajax Amsterdam und Twente. Die Innenstadt wurde verriegelt und die halbe Bevölkerung strömte ins Stadion, um dort den späteren Meister Ajax Amsterdam anzufeuern. Für uns ein einzigartiges Erlebnis mit unglaublicher Stimmung vor Ort (sogar für hartgesottene Fussballfans unter uns etwas Besonderes!). Für den Meistertrubel am Abend erwies sich unsere Runde bereits zu alt (zumal die Organisatoren wohl vergessen hatten Getränkestände aufzustellen) und so zogen wir gleich weiter zum Abendessen. Als letztes Highlight des Urlaubs stand ja noch die Verlosung des nächsten Urlaubsziels an. Nach einer spannenden Münzwurf-Entscheidung (durch die Kellnerin des Lokals) stand der nächste Ort fest:

Lissabon, wir kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *